Bewerbungstipps: Die richtige
Werbung in eigener Sache

Im Wort „bewerben“ steckt, wie Du sicher schon gemerkt hast, auch das Wort „werben“. Und was ist eine Bewerbung anderes als Werbung in eigener Sache? Nur dass Du in diesem Fall Dein eigener Werbetexter und Werbegrafiker sein musst.

Aber das hört sich schwieriger an, als es ist. Wenn Du ein paar Grundregeln beachtest, dann kannst Du sicher sein, dass wir Deine Bewerbung auch in die engere Wahl nehmen und nicht gleich wieder zurückschicken.

Auf das Aussehen kommt es an

Deine Bewerbung ist der erste Eindruck, den wir von Dir bekommen. Daran solltest Du bei der Zusammenstellung Deiner Bewerbungsunterlagen stets denken. Selbst wenn Du gute Noten hast – eine schlampige oder lückenhafte Bewerbung kehrt diesen Vorteil schnell ins Negative um.

Wenn Du irgendwo einkaufen gehst, dann nimmst Du auch lieber ein Produkt mit einer ordentlichen und unbeschädigten Verpackung als eines, dessen Karton Risse und Beulen aufweist. Das ist bei einer Bewerbung nicht anders.

Deine Bewerbung sollte so ordentlich wie möglich sein. Wir kennen Dich ja nicht, und wenn wir von Dir eine zusammengeschluderte Bewerbung erhalten, dann nehmen wir an, dass Du Deine Arbeit ebenso schludrig erledigen könntest. Und das ist keine gute Empfehlung.

Wichtig ist auch eine korrekte Rechtschreibung. Wenn Du Dir nicht ganz sicher bist, dann bitte doch jemanden, der sich auskennt, darum, Deine Bewerbung gegenzulesen.

Natürlich sollten Deine Bewerbungsunterlagen vollständig sein. Dazu gehören

  • ein Anschreiben (Bewerbungsschreiben),
  • ein Lebenslauf, gerne mit Foto oder Video von Dir,
  • Schulzeugnisse und
  • gegebenenfalls Bescheinigungen, beispielsweise über bisherige Praktika, Nebentätigkeiten, ehrenamtliches Engagement oder besondere Kenntnisse.

Bewerbungsschreiben

Das Bewerbungsschreiben ist für Dich die Möglichkeit, uns Deine Beweggründe vorzustellen, warum Du gerade den Beruf erlernen willst, für den Du dich bewirbst – und warum gerade bei uns. Wenn Du zeigst, dass Du Dich mit unserem Unternehmen beschäftigt hast, zählt das durchaus als Pluspunkt für Dich. Wir erwarten von Dir auch, dass Du dich mit Deinem Wunschberuf schon ein bisschen auseinandergesetzt hast und uns erzählst, warum gerade Du dich für diese Ausbildung eignest.

Wenn Du über Kenntnisse verfügst, die für den angestrebten Beruf von Bedeutung sind, dann kannst Du uns ruhig darüber informieren. Hast Du beispielsweise Kenntnisse in der Metallbearbeitung, dann darfst Du uns auch ruhig Fotos der von Dir hergestellten Stücke schicken – natürlich mit Beschreibung.

Lebenslauf

Auch wenn Dein Leben noch nicht so lang ist, erfahren wir aus dem Lebenslauf doch einige Fakten über Dich. Neben den üblichen Angaben interessiert uns auch, was Du in Deiner Freizeit machst, welche Hobbys Du hast oder ob Du Dich ehrenamtlich engagierst.

Foto/Video

Lass Dich für Dein Bewerbungsfoto von einem professionellen Fotografen ins rechte Licht setzen – denn, wie gesagt: Oft entscheidet der erste Eindruck. Selfies wirken meistens nicht besonders überzeugend. Wenn Du Dich per Video präsentieren möchtest, gilt dasselbe – rücke Dich in ein gutes Licht und lass das Video nicht mal so "nebenbei" von der Freundin auf dem Schulhof machen.

Zeugnisse

Die Kopien Deiner letzten beiden Schulzeugnisse bzw. Deiner Abschlusszeugnisse geben uns einen Eindruck, wo Deine Stärken liegen – eher im technischen oder eher im kaufmännischen Bereich.

Anschreiben

Bei Deinem Anschreiben ist eine Länge von etwa einer DIN A4-Seite ein guter Richtwert. Wichtig ist es, im Betreff den Ausbildungsberuf und Standort zu nennen, für den Du Dich bewirbst. Da wir an mehreren Standorten ausbilden, können wir so Deine Bewerbung direkt zuordnen und wissen, welchen Beruf Du bei uns erlernen möchtest.

Bewerbung per Mail:

Wenn Du Dich bei uns per Mail bewerben möchtest, fasst Du am besten alle Deine Dokumente in einem PDF-Dokument (maximale Größe 10 MB) zusammen. Alle dafür benötigten Programme findest Du kostenlos im Web.

Auf einen Blick:

  • Im Betreff steht, auf welchen Ausbildungsplatz an welchem Standort Du Dich bewirbst.
  • Du hast geschrieben, warum Du genau diesen Beruf erlernen möchtest.
  • Die Frage, warum Du gerade bei uns arbeiten möchtest, hast du beantwortet.
  • Im Anschreiben und Lebenslauf gibt es keine Rechtschreibfehler.

Schüler und Schulabsolventen

Logistik ist eine Branche, die in Zukunft immer wichtiger werden wird. Ein Arbeitsplatz bei Schnellecke ist deshalb eine gute Wahl für die Zukunft.

Mehr erfahren

Ausbildung bei Schnellecke

Ein Job in der Logistik? Für Schulabsolventen bietet Schnellecke eine Reihe interessanter und zukunftssicherer Ausbildungsberufe an.

Mehr erfahren

Praktikum

Schüler und Schulabsolventen können zur Berufsvorbereitung bei uns verschiedene Praktika absolvieren.

Mehr erfahren

Studium im Praxisverbund

Beim Studium im Praxisverbund verknüpfen Sie einen Studiengang mit Praxiseinsätzen.

Mehr erfahren